Mai 2020 – Sandfloh ist zurück und die Sonne lacht

Es ist schon merkwürdig wie  sich die Laune schlagartig verbessert, „nur“ weil unser Toyo wieder an seinem Platz vor der Tür steht. Jedes Mal wenn einer von uns an der Haustür vorbeikam wurde in den ersten Tagen überprüft, ob er wirklich noch da ist.

Und mit der Rückkehr von Sandfloh ist auch unser Optimismus und Tatendrang wieder da. Das Solarpanel wurde auf dem Dach sowie die Airline Schienen an der Seite verklebt und die Halter für die Sandbleche montiert.

    

Heiko war unter dem Auto fleißig und hat eine Kistenhalterung für unsere Ersatzteile gebaut. Auch im Innenraum haben wir etwas umgeräumt und einen Platz für den Wagenheber neben der Zusatzbatterie gefunden und uns einen kleineren Poitje gekauft, der noch neben die Wasserkanister passt und z.B. zum Brot backen genutzt werden kann.

In der Himmelfahrtswoche haben wir dann Corona fast vergessen und ausprobiert, ob auch nichts klappert oder wieder abfällt 😉 Übers Wendland ging es bis an die Oder und im Bogen in den Knüllwald zur Burg Wallenstein.

   

Gut Gentzrode bei Neuruppin

    

Wenn Frauen shoppen gehen 🙂 und die Beelitz – Heilanstalten

   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.